Heute werfen wir wieder einen Blick hinter die Kulissen von Leetchi.com und stellen euch in der Kategorie “Startup-Jobs” unsere Acquisition Managerin Alexia Reiss vor. Sie ist für die Neukundengewinnung bei Leetchi zuständig und bedient alle Kanäle, die dazu beitragen, die Bekanntheit unseres Services zu steigern. Sie kennt alle Tricks von SEO (Suchmaschinen—optimierung), SEM (Suchmaschinenmarketing) und CRM (Customer Relationship Management), ist für unsere Mails und Newsletter sowie für unsere Auftritte in den Sozialen Netzwerken verantwortlich und führt darüber hinaus noch Marketingaktionen mit anderen Websites oder Medien durch.

Alexia Reiss

Alexia kümmert sich bei Leetchi.com um die Neukundengewinnung.

 

Das habe ich vor Leetchi gemacht:

Ich kam direkt nach dem Studium zu Leetchi. Ich habe Marketing studiert und mich eher auf den Bereich Eventmanagement spezialisiert. Allerdings war ich immer schon sehr internetaffin.

So bin ich zu Leetchi gelangt:

Im letzten Semester an der Uni musste ich ein sechsmonatiges Praktikum machen und bin so bei Leetchi gelandet. Damals waren wir erst sieben Mitarbeiter, also noch viel kleiner als heute! Die Challenges, denen man in einem Startup begegnet, haben mich sofort in den Bann gezogen. Also bin ich geblieben 🙂

Die Vorteile, in einem Startup zu arbeiten:

In einem Startup wird es nie langweilig! Der eigene Posten und damit auch die eigenen Aufgaben wachsen ebenso schnell wie das Unternehmen. Vor allem im Bereich Marketing gibt es so immer wieder neue Probleme und Herausforderungen.

Die Schattenseiten eines Startups:

Bei einem Startup muss man 110% geben, sonst funktioniert das nicht. Wir arbeiten also regelmäßig bis spät am Abend und manchmal auch am Wochenende, um sicherzustellen, dass alles nach Plan läuft. Das kann natürlich anstrengend sein. Die Grenzen zwischen Beruf und Freizeit verschwimmen. Dafür ist eine gute Beziehungen zu den Kollegen umso wichtiger. Mit ihnen verbringt man schließlich die meiste Zeit.

Eine App oder Website, die mir das Leben erleichtert:

Ohne zu zögern: Club Chauffeur. Das ist eine TaxiApp, ähnlich wie Uber. Damit finde ich zu jeder Zeit und überall in Paris einen Fahrer, der mich schnell, sicher und zu einem tollen Preis nach Hause bringt.

Ohne diese App oder Website könnte ich nicht leben:

Candy Crush! Nein, im Ernst: Twitter ist für mich die beste Quelle, um an aktuelle Informationen zu gelangen – egal, zu welchem Thema. Das funktioniert aber natürlich nur, wenn man den richtigen Personen folgt. Ansonsten liebe ich auch Instagram, weil mir die App das Gefühl gibt, eine richtig talentierte Fotografin zu sein. 😉